Osterinsel

Mitten im Pazifik, auf halbem Weg zwischen Chile und Tahiti liegt Rapa Nui, die einsamste Insel der Welt, die auch als der «Nabel der Welt» bezeichnet wird. Etwa im vierten Jahrhundert wurde diese mysteriöse Insel besiedelt. Woher die Ureinwohner kamen ist bis heute ein Rätsel: Die einen behaupten vom immerhin fast 4’000 km entfernten Kontinent, die anderen von den polynesischen Inseln. Die Insel wurde durch ihre kolossalen und auf der Welt einzigartigen Moai Statuen berühmt. Diese geheimnisvollen Giganten tragen noch immer viele ungelöste Fragen mit sich. Tauchen Sie in diese mystische Atmosphäre ein und entdecken Sie die kontrastreiche Landschaft dieser kleinen polynesisch angehauchten Insel.